reflections

Archiv

In der Nacht auf heute:

 

 Ich bin in Madrid. Anscheinend mit Simon. Ich sehe einen Taxistand und sitze dann am Beifahrersitz eines Taxifahrers. Ich kaufe ihm massenhaft Süßigkeiten ab und gib ihm meine Bankkarte. Er darf sich per Einzugsermächtigung die Summe von meinem Konto nehmen. Als ich wieder in Deutschland bin, merke ich, dass 2.000 Euro von meinem Konto abgebucht wurde. Außerdem sehe ich auf meinem Kontoauszug, dass drei weitere größere Beträge abgebucht wurden.

1 Kommentar 2.9.08 14:16, kommentieren

letze Nacht...

 

1. Traum:

Ich bin mit Simon unterwegs. Wir sitzen beide auf einer Bierbank als ein Mädchen auf ihn zukommt. Er flirtet sie sofort an und sie setzt sich gegenüber. Er nimmt dann ihre Hand und streichelt sie. Ich spüre die Wut in mir und erkläre ihm später, dass ich nie wieder etwas mit ihm zu tun haben möchte.

2. Traum:

Ich bin in einer großen Stadt; wahrscheinlich wieder in Madrid. Diesmal aber wohnt anscheinend meine Familie dort und meine Mutter sagt mir, ich soll spätestens um 12 Uhr mittags zu Hause sein. Ich merke, dass ich das nie im Leben schaffen kann. Dann erblicke ich meinen Vater, der gerade versucht einen riesigen Turm aus irgendetwas zu bauen. Ich versuche selbstverständlich ihm zu helfen. Der Turm wird immer höher und höher und plötzlich sage ich meinem Vater, ich könne nicht mehr weiter nach oben, weil ich Höhenangst habe. Mein Opa taucht auf. Ich will jetzt runter und der Turm stürzt ein. Mein Opa schimpft und schreit.

5.9.08 16:54, kommentieren

Träume sind Schäume...

 

gestern Abend:

Ich sitze am Beifahrersitz (der allerdings links war) meines Exfreundes und wir fahren durch die Gegend. Er wohnt offensichtlich in Deggendorf. Irgendwann hält er an und zeigt mir etwas. Anschließend küsst er mich. Zum Traum gehört anscheinend auch, dass ich in einem riesigen Einkaufszentrum bin und immer wieder die Toilette aufsuche. Eine Frau spricht mich auf spanisch an und will mir Kuchen verkaufen. Ich lehne zwar immer wieder ab, jedoch folgt sie mir jedes Mal. Schlussendlich schreie ich die Frau an.

12.9.08 17:22, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung